• Home
  • Mitglieder
  • Presse
  • Impressum
  • Intern
  •  

    Arroganz der Macht

    Ein anschauliches Beispiel darüber, was die Dorstener CDU unter ihrer Arbeit als Bürgerpartei versteht, boten ihre Vertreter auf der Sitzung des Schulausschusses vom vergangenen Donnerstag:

    Der Verwaltungsvorschlag zur Besetzung der Arbeitsgruppe zur Schulentwicklung in Dorsten, der alle im Rat vertretenen Fraktionen eingebunden und somit auch in die politische Verantwortung genommen hätte, wurde kurzerhand beiseite geschoben, nun dominieren CDU und FDP mit ihrer Stimmenmehrheit von 4:3 den Arbeitskreis, um dort nach Gutdünken schalten und walten zu können.

    Eine Politik, die möglichst viele Bürger in Entscheidungsprozesse einbindet, sieht anders aus.
    Die Fraktion „WIR für Dorsten“ missbilligt dieses weitere Beispiel der „Arroganz der Macht“ in aller Deutlichkeit.

    Wir werden daher einen eigenen offenen Arbeitskreis einrichten, der sich – vor dem Hintergrund der finanziellen Lage unserer Stadt – mit der weiteren Schulentwicklung beschäftigen wird.

    Betroffene und interessierte Eltern und Pädagogen sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen, die Termine werden wir in der Tagespresse und auf unserer Homepage veröffentlichen.

    Leave a Reply