• Home
  • Mitglieder
  • Presse
  • Impressum
  • Intern
  •  

    WIR-Fraktion fordert Schließung von Atlantis

    November 10th, 2010

    Atlantis_WronkerAngesichts der hohen Verluste von Atlantis fordert die “WIR-Fraktion” das Freizeitbad zu schließen. „Die Fehlbeträge steigen von Jahr zu Jahr und lassen sich nicht mehr rechtfertigen“, so Fraktions-vorsitzender Michael Wronker am Rande der heutigen HFA-Sitzung.

    In der Haupt- und Finanzausschuss am 11.11.2010 beantragte die “WIR-Fraktion“ folgenden Beschluss zu fassen:

    Der Betriebsteil Atlantis der Bäderbetrieb Dorsten GmbH wird zum 31.03.2011 geschlossen.
    Für Personalmaßnahmen, wie z.B. den wahlweisen Weiterbezug des Gehalts bis zum 30.09.2011, Abfindungen oder finanzielle Unterstützungen bei Transferbemühungen werden 1,5 Millionen EURO bereitgestellt. Um weiterhin kommunales Baden zu ermöglichen, wird der Betrieb des Hallenbads Wulfen ausgeweitet.

    Begründung:
    Einschließlich der jährlich steigenden nachträglichen Investitions- und Instandsetzungskosten, die beim ZGM anfallen, entstehen durch Atlantis jährliche Aufwendungen von rund 2 Millionen EURO. Angesichts der drohenden Überschuldung der Stadt Dorsten ist eine solch hohe Ausgabe im freiwilligen Bereich nicht mehr zu rechtfertigen. Die Stadt Dorsten verliert jegliche Glaubwürdigkeit in Bezug auf ihre Anstrengungen, den städtischen Haushalt zu konsolidieren, wenn sie weiterhin das Spaßbadeangebot im Atlantis aufrecht erhält. Zu berücksichtigen ist, dass diese Kosten im wesentlichen für auswärtige Besucher (Anteil: 85%) erbracht werden müssen.